Lade Veranstaltungen

Unter dem Titel „Extraherismus“ haben in den ver­gangenen Jahren, seit dieser Begriff erstmalig vor 13 Jahren als Wortmarke geschützt wurde, die Arbeiten von Janett Brown ihre Reise in das In- und Ausland angetreten.

Wie z.B. in den drei europäischen Kulturhauptstädten RUHR.2010, RIGA 2014 und Leeuwarden 2018. Sie hat u.a. ausgestellt im niederländischen Coloniaal Museum Veendam, im PAN kunstforum Emmerich, im Kultur­bunker Emden, in der Berliner Vertretung des Landes Niedersachsen, in der JVA Oldenburg und der Rügenwalder Mühle in Bad Zwischenahn.

Sie war zudem Initiatorin des Großprojektes ‚Bad Zwischenahner Kuhdamm 2001 und 2002‘ und schuf die Installation ‚Oldenburger Pferdestärken‘ am Oldenburger Pferdemarkt. 2005 erhielt sie gemeinsam mit dem Architekten Fenno Brockmann einen ersten Preis im Rahmen des Kunstprojektes ‚Jahrhundert­schritt 05‘ der Stadt Oldenburg. 2012 schuf sie das ‚Kunst-Örtchen‘ als Projekt ‚Kunst an einem außer­gewöhnlichen Ort‘ im Bad Zwischenahner Ahrenshof.

Sie ist seit 2013 Jury-Mitglied des Kunstpreises ‚Das Goldene Segel‘ und seit 2018 des ‚Annegret-Zawischa-Kunstpreises‘.

Die nächsten großen Ausstellungen werden stattfinden anlässlich der ROMAN ART WEEK 21 in der Galerie Incinque Open Art in Rom sowie 2022 in der Galerie der Fagus Werke, einziges Fabrikgebäude im Bauhaus-Stil von Walter Gropius und UNESCO Weltkultur-Erbe.


Tickets jetzt kaufen